Audi TTS/Porsche Boxster S: Gebrauchtwagen kaufen Gebrauchte TTS und Boxster S im Vergleich

von Holger Ippen 08.07.2019
Inhalt
  1. Audi TTS & Porsche Boxster S als Gebrauchtwagen kaufen
  2. Audi TTS gebraucht deutlich preiswerter als Porsche Boxster S
  3. Technische Daten Audi TTS Roadster & Porsche Boxster S

Gebrauchte Roadster wie Audi TTS und Porsche Boxster S bieten Frischluftspaß zum bezahlbaren Preis. Das sollten Autofahrer wissen, bevor sie einen der offenen Gebrauchtwagen kaufen!

Audi TTS Roadster für 19.600 Euro
Baujahr: 2011; durchschnittliche Laufleistung (DAT): 97.000 Kilometer
PositivGute Traktion, agiles Fahrverhalten, sportliche Sitze, tolles Innenraumambiente, gut ausgestattet
NegativUnübersichtliche Karosserie, hohe Unterhaltskosten, schmale Kofferraumöffnung, straffe Federn
Porsche Boxster S für 29.900 Euro
Baujahr: 2011; durchschnittliche Laufleistung (DAT): 102.000 Kilometer
PositivDrehfreudiger, starker Motor, sehr agiles Fahrverhalten, toller Motorsound, tiefe Sitzposition
NegativEnger Innenraum, hohe Unterhaltskosten, eingeschränkter Rundumblick (geschlossen)

Während für viele Interessenten sportliche Roadster neu schier unerschwinglich sind, rutschen sie als Gebrauchtwagen durchaus in einen erreichbaren Preisbereich. So ist der Audi TTS mit 272-PS-Turbomotor bereits für knapp unter 20.000 Euro zu haben. Für den Porsche Boxster S mit seinem 310 PS starken Sechszylinder-Boxer müssen knapp 30.000 Euro eingeplant werden. Dafür bekommt man – ordentliche Werkstatt-Pflege vorausgesetzt – perfekte Fahrzeuge, denn beide Modelle gehören zu den zuverlässigsten und pannensichersten Autos ihrer Klasse. Sowohl beim Audi TTS als auch beim Porsche Boxster S kommt ausgereifte und tausendfach erprobte Technik zum Einsatz. Allerdings sollte man bedenken, dass gerade bei sportlichen Gebrauchwagen-Modellen für die Unterhaltskosten – etwa Reifen, Ersatzteile, Werkstattbesuche, Versicherung oder Steuern – ausreichend Reserven auf dem Konto liegen. Mehr zum Thema: So fährt sich der neue TTS

Dauertest Porsche Boxster S Dauer-test Erfahrungen bericht mängel gepäck stauraum kofferraum volumen
Porsche Boxster S: Im Dauertest ist beim Typ 981 Alltagstauglichkeit gefragt Rein in den Alltag

Audi TTS Roadster im Video:

 
 

Audi TTS & Porsche Boxster S als Gebrauchtwagen kaufen

Die Karosserien dieser zwei Gebrauchtwagen-Kontrahenten könnten unterschiedlicher nicht sein: Während der Audi TTS mit kurzer, aber repräsentativer Schnauze und weit ausgestellten Radhäusern einen kraftvollen Auftritt hinlegt, begeistert der Porsche Boxster S mit echter Roadster-Eleganz: Der lange, flache Vorderwagen und die niedrige Fensterkante lassen den Stuttgarter Sportler äußerst leichtfüßig irken. Trotz straffer Abstimmung bietet der Boxster einen guten Federungskomfort, besonders wenn er mit den optionalen adaptiven Dämpfern (PASM) ausgerüstet ist. Auch das Fahrwerk des Audi überzeugt mit gut ausbalanciertem Kompromiss, der bei sportlicher Fahrweise kaum Wünsche offen lässt. Im Alltagsverkehr, etwa auf Kopfsteinpflaster, gibt sich der Ingolstädter allerdings einen Tick unkultivierter als der Porsche. Mehr zum Thema: Audi TTS fordert Porsche 718

Test Audi TTS Facelift
Audi TTS Facelift: Test Das TTS Facelift überzeugt im Test

Porsche 718 S im Video:

 
 

Audi TTS gebraucht deutlich preiswerter als Porsche Boxster S

Der Vierzylinder im gebrauchten Audi TTS muss mit deutlich weniger Hubraum auskommen. Auch der Turbo macht hier erst bei 2500 Touren richtig Druck. Zudem hat das TTS-Doppelkupplungsgetriebe nur sechs Gänge, entsprechend hoch ist das Drehzahlniveau bei höherem Tempo. Das macht sich im Geräusch bemerkbar. Das niedrigere Gewicht des gebrauchten Porsche Boxster S, sein Mittelmotor-Prinzip sowie das schnell schaltende Siebengang- Doppelkupplungsgetriebe mit Race-Modus und nicht zuletzt das 310 PS starke Boxertriebwerk ermöglichen eine temperamentvollere Gangart. Der Allrad-Audi, serienmäßig mit adaptiven Dämpfern ausgestattet, punktet dafür mit sehr guter Traktion. Sein beinahe narrensicheres, leicht untersteuerndes Fahrverhalten und die gute Bremsleistung machen den – gerade gebraucht deutlich preiswerteren – TTS attraktiv. Bei geschlossenem Dach lässt der geräumigere Audi zudem weniger Windgeräusche zu. Das Porsche-Verdeck wirkt dagegen puristisch. Mehr zum Thema: Erste Boxster-Generation ein Tipp?

Classic Mercedes SLK 320 vs. Porsche Boxster S: Classic
Mercedes SLK 320/Porsche Boxster S: Classic Zwei Roadster im Globale Markenduell

 

Technische Daten Audi TTS Roadster & Porsche Boxster S

AUTO ZEITUNG 9/2019Audi TTS RoadsterPorsche Boxster S
Technik
Zylinder/Ventile pro Zylin.4/4; Turbo6/4; Boxer
Hubraum1984 cm³3436 cm³
Leistung200 kW/272 PS228 kW/310 PS
Getriebe/Antrieb6-Gang, Doppelkupplung/Allrad (permanent)6-Gang, Doppelkupplung/Hinterrad
Messwerte
Leergewicht1475 kg1380 kg
Länge/Breite/Höhe4178/1842/1353 mm4342/1801/1284 mm
0 - 100 km/h5,2 s4,7 s
Höchstgeschwindigkeit¹250 km/h272 km/h
Verbrauch¹7,9 l SP/100 km9,4 l SP/100 km
CO2-Ausstoß¹184 g/km221 g/km
Preise
Neupreis 201152.200 Euro60.827 Euro
¹Werksangaben

von Holger Ippen von Holger Ippen
Unser Fazit

Audi TTS Roadster und Porsche Boxster S sind auch als Gebrauchtwagen eine Empfehlung wert: Sie bestehen aus gut verarbeiteten, hochwertigen Materialien und haben zuverlässige Technik an Bord. Obendrein bekommt man hier für den Preis eines Kompaktfahrzeugs ein herrlich luftiges Fahrvergnügen in Reinkultur. Wer einen Roadster mit großzügigem Raumangebot und Allradantrieb bevorzugt, wird vom Audi TTS nicht enttäuscht. Der Porsche hingegen ist zwar selbst gebraucht noch rund 10.000 Euro teurer als der Audi, bietet dafür aber mehr Leistung und die  sportwagentypische Sitzposition.

Tags:
NEWSLETTER
Melden Sie sich hier an!
Beliebte Globale Marken
News So sichern Sie sich die besten Angebote am Amazon Prime Day
Amazon Prime Day 2019
Die besten Deals

AUTO ZEITUNG 16/2019AUTO ZEITUNGAUTO ZEITUNG 16/2019

Copyright 2019 24fr.info. All rights reserved.