AUTO ZEITUNG Classic 08/2019: Vorschau Die Themen der neuen Classic

von Christian Steiger 03.07.2019

Die Themen der AUTO ZEITUNG Classic 08/2019: Wir vergleichen offene Sportwagen, geben Tipps zum Kauf von Klassikern für weniger als 5000 Euro und beleuchten die Geschichte deutscher Wohnwagen aus den Fünfziger- und Sechzigerjahren. Dazu gibt es zahlreiche Vergleiche, Tests & aktuelle Notierungen!

Was für ein Glück, dass ich damals nicht auf meinen Vater gehört habe. "Damit kommst du nicht weit", sagte er, als ich mir als 17-jähriger Gymnasiast den ersten Klassiker gekauft hatte. Natürlich war ich im Billigsegment fündig geworden: 2300 Mark hatte die cremefarbene Borgward Arabella von 1960 gekostet. Aber weit gekommen bin ich mit meinem ersten Auto schon, denn es gehört nach 34 Jahren immer noch zur Familie – meine Tochter hat auf dem Verkehrsübungsplatz gerade das Anfahren am Berg damit gelernt. Damals, in den Achtzigern, wäre es ein Youngtimer gewesen, doch das Wort war noch nicht erfunden. Beim TÜV packten sie den ganz großen Schraubendreher aus, um nach Rostnestern zu stochern, und in der Werkstatt haben sie den jungen Spinner mit der Arabella nur ausgelacht. Selbst das Finden des kleinen, alten Autos war schwierig gewesen – es gab noch kein Internet, nur Kleinanzeigen ohne Fotos. Besichtigungstermine waren Fahrten ins Ungewisse. Warum ich Ihnen das zum Start ins aktuelle Heft erzähle? Weil früher nicht alles besser war. Und weil wir uns ausgiebig mit günstigen Klassikern unter 5000 Euro beschäftigen. Wer sowas heute sucht, hat es viel einfacher als der Arabella-Anfänger von damals. Das hängt schon mit den gebauten Stückzahlen der jungen Klassiker zusammen. AUTO ZEITUNG Classic als

News AUTO ZEITUNG Classic Ausgabe 08
AUTO ZEITUNG Classic: Leserbefragung Sagen Sie uns Ihre Meinung zur aktuellen Ausgabe!

AUTO ZEITUNG Classic:

 

Große Themen-Vielfalt in der AUTO ZEITUNG Classic 08/2019

Die Mercedes W124 Limousine, die wir in unserem Nice-Price-Special empfehlen, hat sich über zwei Millionen Mal auf den Straßen verbreitet. Außerdem stammt sie wie alle Klassiker der späten Achtziger aus einem goldenen Zeitalter des Automobilbaus: Rost ist schon kein Problem mehr, das bisschen Elektronik aber lässt sich noch beherrschen. Es gab bereits ABS und Airbags, wenn auch gegen Aufpreis. Und die Abgasreinigung war schon so weit, dass sich heute kein Oldtimer-Kennzeichen lohnt: Ein 230 E mit nachgerüstetem Kaltlaufregler fährt ohne H tatsächlich günstiger. Beim TÜV und den anderen Prüforganisationen haben sie heute übrigens ein großes Herz für junge Klassiker. Und kein freischaffender Schrauber lacht mehr, wenn ein Hobbyanfänger mit seinem Youngtimer auf den Hof fährt. Denn meist kommt er nicht nur einmal. Vielleicht will er sein altes Auto ja auch so lange fahren, bis er seinen Kindern darin das Fahren beibringen kann. Sind Sie auch mit einem günstigen Klassiker glücklich geworden? Dann schreiben Sie mir, vielleicht wird eine größere Geschichte daraus. Und werfen Sie bitte einen Blick auf unsere aktuelle Leserumfrage. Auf meinen Vater habe ich damals nicht gehört, aber auf Ihre Meinung zu Classic bin ich sehr gespannt. Herzlichen Dank fürs Mitmachen!

Classic Köln Historic 2019
Köln Historic 2019: Strecke & Anmeldung Teilnehmer der Köln Historic 2019 werden!

Tags:
NEWSLETTER
Melden Sie sich hier an!
Beliebte Globale Marken

AUTO ZEITUNG 16/2019AUTO ZEITUNGAUTO ZEITUNG 16/2019

al fakher купить

http://pillsbank.net

полив
Copyright 2019 24fr.info. All rights reserved.