BMW 4er Gran Coupé (2021): Erste Info zum G26 Zweite Auflage des 4er Gran Coupés

von Stefan Miete 15.11.2017

Für 2021 kündigt sich die zweite Generation des BMW 4er Gran Coupé an, das in seiner ersten Auflage immerhin die Hälfte aller 4er-Verkäufe ausmacht. Das ändert sich mit der Neuauflage!

Die erst 2013 eingeführte Baureihe, bestehend aus Coupé, Cabrio und eben dem viertürigen Gran Coupé, hat sich weltweit bisher über 460.000 Mal verkauft. Technisch wird auch die nächste Generation des BMW 4er Gran Coupé (2021) und seiner Schwestermodelle auf der Heckantriebs-Architektur des kommenden 3er aufbauen. Die sportlicheren 4er-Modelle profitieren dabei besonders von dem tieferen Schwerpunkt des neuen Baukastens, einer ausgeglicheneren Gewichtsverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse sowie eines insgesamt reduzierten Gewichts. Dabei setzt BMW auf einen intelligenten Mix aus Aluminium sowie hoch- und höchstfesten Stählen. Teures Karbon soll jedoch keine Rolle spielen. Im Innenraum werden hochwertigere Materialien eine bessere Anfassqualität bieten. Wie der 3er kann künftig auch das BMW 4er Gran Coupé (2021) mit dem BMW-Display-Schlüssel ferngesteuert in enge Parklücken bugsiert werden. Neu sind ebenfalls ein multifunktionales TFT-Display sowie eine Gestensteuerung. Mehr zum Thema: Das kostet das 4er Gran Coupé Facelift

Neuheiten BMW M4 Coupé Facelift (2017)
BMW 4er Facelift (2017): Preis  

Das kostet der aufgefrischte 4er (Preis)

BMW 4er Facelift im Video:

 
 

Erste Informationen zum BMW 4er Gran Coupé (2021)

Optisch wird sich das BMW 4er Gran Coupé (2021) jedoch deutlicher als bisher vom 3er unterscheiden: So erhalten alle 4er-Modelle eine eigenständige, stark nach vorn zugespitzte und vollverchromte Doppelniere ähnlich der des größeren 8er sowie schmale Frontscheinwerfer mit kantigeren LED-Leuchten. Was die Motoren betrifft, bleiben die bekannten 2,0-Liter-Vierzylinder im Programm, werden in Leistung und Drehmoment aber leicht zulegen. Sämtliche Diesel verfügen dann über eine Biturbo-Aufladung. An der Spitze stehen weiterhin drei Reihensechszylinder: Der Diesel M440d (320 PS), der Benziner M440i (360 PS) sowie der M4 (über 450 PS). Letzterer soll jedoch wie bisher Coupé und Cabrio vorbehalten bleiben. Im Gegensatz zum 3er wird es keinen Plug-in-Hybriden geben. 2021 startet das viertürige BMW 4er Gran Coupé (G26), das weltweit die Hälfte aller 4er-Verkäufe ausmacht. Mehr zum Thema: Das kostet das 4er Cabrio Facelift

Neuheiten BMW M4 CS (2017)
BMW M4 CS (2017): Preis und Motor  

Als CS wird der M4 zum Outlaw

Tags:
6784.profvest.com

forex alpari

читать дальше
Copyright 2018 24fr.info. All rights reserved.