Alle Tests zum BMW 5er

BMW 530i Touring: Test Fahrkultur im Kombi-5er

von Michael Godde 07.02.2019

Mit dem BMW 530i Touring haben die Bayern eine kultivierte Alternative zum Diesel im Programm. Im Test liegt dem Kombi-5er besonders das sanfte Dahingleiten!

Der BMW 530i Touring schöpft seine Leistung im Test aus zwei Liter Hubraum und produziert dabei 350 Nn Drehmoment. Das klingt im Vergleich zu den aktuellen Dieselmodellen der Marke (520d: 400 Nm zwischen 1750 und 2500 /min) zwar nicht sonderlich üppig, doch verteilt der Oberklasse-Kombi sein Drehmoment über ein enorm breites Drehzahlband, das schon knapp über Lehrlaufdrehzahl mit vollem Schub einsetzt und erst bei 4800 Umdrehungen an Schwung verliert. Selbst kleine Zwischensprints arrangiert der Vierzylinder-Turbo im engen Schulterschluss mit der Achtstufen-Automatik ohne  hektisches Herunterschalten. Auf der anderen Seite wehrt sich der Vierzylinder auch nicht gegen vollen Leistungseinsatz. Ganz im Gegenteil: Selbst wenn die 252 PS bereits bei 5200 Touren voll anliegen, schnalzt der aufgeladene Motor locker mit ungebremstem Elan bis auf 7000 Umdrehungen hinauf. Das sanfte Dahingleiten liegt dem BMW 530i Touring jedoch besser, nicht zuletzt weil er – zurückhaltend bewegt – einen Minimalverbrauch von nur 6,4 Litern auf 100 km vorweisen kann, während er auf unserer Verbrauchsrunde samt Volllgastanteil mit 9,4 Litern weniger gut abschneidet. Mehr zum Thema: BMW 5er mit fünf Sternen im Crashtest

Fahrbericht BMW 520d Touring (2017)
Neuer BMW 5er Touring (2017): Erste Testfahrt  

5er Touring toppt die Qualitäten der Limousine

Der BMW 5er Touring im Video:

 
 

BMW 530i Touring im Test

Dafür entschädigt der BMW 530i Touring im Test mit einem exzellenten Geräusch- und Federungskomfort, und der Vierzylinder überrascht mit zurückhaltender sowie kultivierter Arbeitsweise. Zudem sorgt die effiziente Geräuschdämmung selbst bei höherem Tempo für eine wohltuende Ruhe im  großzügigen Innenraum. Unterstützt wird der exzellente Reisekomfort durch die zwar straffe, aber nie harte Federung und die perfekt auf jede Statur anpassbaren Komfortsitze – wenngleich diese 2290 Euro extra kosten. Allerdings gehören sie zu den wenigen Dingen, die man beim BMW 530i Touring extra ordern muss – und auch sollte. Zur Serienausstattung gehört neben einigen Assistenzsystemen und Klimaautomatik auch das Radio- und Navigationssystem mit 8,8 Zoll großem Display inklusive der ConnectedDrive-Services. Damit geht der BMW bereits via separater SIM-Karte online. USB- und AUX-Anschlüsse sind wie die Bluetooth-Freisprecheinrichtung ebenfalls Serienstandard. Die kabellose Apple CarPlay-Integration gibt es für 300 Euro – Ablaufzeit drei Jahre. Ein Hotspot im BMW 530i Touring kostet 590 Euro extra. Mehr zum Thema: Das kostet der Kombi-5er

Neuheiten BMW M5 CS (2019)
BMW M5 CS (2019): Erste Fotos  

Baut BMW die CS-Reihe aus?

 

Technische Daten

 BMW 530i Touring
Zylinder/Ventile pro Zylin.V4/4, Turbobenziner
Hubraum1998 ccm
Leistung252 PS
Max. Gesamtdrehmoment350 Newtonmeter
Getriebe/Antrieb8-Stufen-Automatik/Hinterrad
Beschleunigung 
0 - 100 km/h6,3 s
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Leergewicht (Werk)1843 kg
Bremsweg aus 100 km/h warm33,7 m
Verbrauch (Test/EU)9,4/6,1 l /100 km
CO2-Ausstoß (EU)139 g/km
Grundpreis55.300 Euro

von Michael Godde von Michael Godde
Unser Fazit

Der BMW 530i Touring entpuppt sich im Test als ein sehr kultiviertes Langstreckenauto mit tollem Komfort und einer sehr umfangreichen Serienausstattung. Als Alternative zum Diesel kommt er allerdings nur im EcoPro-Modus mit zurückhaltender Fahrweise in Frage.

Tags:
Copyright 2019 24fr.info. All rights reserved.