BMW i4 (2019): Fotos vom i Vision Dynamics Concept Viertüriges E-Auto heißt BMW i4

von Alexander Koch 14.03.2018

Einen Ausblick auf den BMW i4 (2019) gibt die viertürige Elektrostudie i Vision Dynamics. Pantentbilder aus Japan bekräftigen das Design des künftigen Tesla-Model-3-Konkurrenten. Das sind die voraussichtlichen Leistungsdaten!

Lange war der BMW i4 (2019) von einem Nebel der Ungewissheit umgeben, doch mit dem i Vision Dynamics Concept zeigten die Bayern eine vielsagende viertürige Elektrostudie. BMW-Chef Harald Krüger erklärt dazu: "Mit dem BMW i Vision Dynamics zeigen wir, wie wir uns die Zukunft der Elektromobilität zwischen i3 und i8 vorstellen: als dynamisches und progressives, viertüriges Gran Coupé." Die Fahrleistungen der i4-Studie können sich sehen lassen: In vier Sekunden von Null auf 100 und eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h sollen für das i Vision Dynamics Concept kein Problem sein. Die Reichweite beziffert BMW auf 600 Kilometer. Optisch ist die i4-Studie über die blauen Akzente an bisherige i-Modelle von BMW angelehnt, wirkt jedoch mit seinen großen, geschlossenen Nieren und den schmalen, freistehenden LED-Leuchtelementen sehr futuristisch. Auch die Karosserie des BMW i4 (2019) scheint wie aus einem Guss und wirkt fließend, was zu den coupéhaften Formen der Limousine passt.

Elektroauto BMW i3s auf der IAA
BMW i3/i3s Facelift (2018): Motor & Reichweite  

Mehr Reichweite für den i3

BMW i4 im Teaser-Video:

 
 

i Vision Dynamics gibt Ausblick auf BMW i4 (2019)

In der Seitenansicht des Designvorgriffs zum BMW i4 (2019) fällt vor allem die Fenstergrafik ins Auge, die fast symmetrisch ist. So haben Mitfahrer, egal auf welchem Platz, eine gute Sicht nach draußen. Ein Aspekt, den BMW vor dem Hintergrund des autonomen Fahrens besonders hervorhebt, denn in Zukunft wird der Fokus immer mehr auf Mitfahrern liegen. Das Ambiente wird zusätzlich von der von Front- bis Heckscheibe durchgehenden Panorama-Glasfläche unterstützt. Im Vorfeld veröffentlichten die Münchener bereits ein Teaser-Video, in dem für 2019 ein Auto angekündigt wird  – vermutlich der BMW i4. Im Video und auf geleakten Patentbildern aus Japan sieht der i4 den aktuellen i-Modellen jedoch noch etwas ähnlicher, als die aktuelle Studie. Den BMW i4 (2019) ziert hier ein schwarzer Steg an der C-Säule, eine extrem glatte Front und futuristisch gezeichnete Front- und Heckleuchten. Doch auch auf den Patentbildern bildet das neue Elektroauto einen Mix aus Limousine und Fließheck, verzichtet daher auf die aktuell so modernen SUV-Anleihen.

BMW i5
Mutmaßliche Patentbilder zeigen den BMW i4.
 

BMW i4 könnte 2019 in Serie gehen

Im Gegensatz zum recht kleinen i3 und dem kompromisslosen i8 könnte der BMW i4 (2019), schätzungsweise in der Größe eines 3er BMW, für die Masse interessant werden. Zum einen bietet er wohl ausreichend Platz für vier erwachsene Personen und deren Gepäck, zum anderen dürfte der Öko-BMW dank eines weniger aufwändigen Materialmixes preiswerter sein – zumindest in Relation auf die Fahrzeugklasse und im Vergleich zu den beiden anderen i-Modellen. Somit werden die Vorstellungen der Münchner langsam, aber sicher immer konkreter. Der BMW i4 wird wohl noch in diesem Jahrzehnt, dem Video zufolge 2019 auf den Markt kommen.

Messe BMW Z4 (2018) auf der IAA
IAA 2017: Alle wichtigen Autos in Frankfurt (Update!)  

Alle neuen Autos auf der IAA 2017

Tags:
www.profvest.com/2017/09/bet8-limited-hyip-otzivi-obzor.html

www.farm-pump-ua.com

progressive.ua
Copyright 2018 24fr.info. All rights reserved.