DTM 2018 (Fahrer, Punktestand, Termine, Teams) Mercedes-Dominanz in Brands Hatch

von Alexander Koch 13.08.2018
Inhalt
  1. DTM 2018: Mercedes-Siege in Brands Hatch (11. - 12. August)
  2. DTM 2018: Fahrerwertung, Punktestand & Teamwertung
  3. DTM 2018: Termine und Strecken
  4. Welche Regeln gibt es für die Rennwagen?
  5. Wer sind die prominentesten DTM-Fahrer?
  6. DTM: Welche Teams sind 2018 dabei?
  7. Wo ist die DTM zu sehen?

Bei der Rückkehr der DTM nach Brands Hatch (11. bis 12. August 2018) gab es in beiden Rennen Mercedes-Siege. Die Meisterschaft läuft wohl auf einen Zweikampf zwischen Paffett und di Resta hinaus. Alle Fahrer, Termine, Teams und der aktuelle Punktestand der DTM-Saison 2018!

Die DTM-Rennen in Brands Hatch (11. bis 12. August 2018) waren die ersten auf der Strecke nach einer fünfjährigen Pause. Beide Läufe konnte Mercedes für sich entscheiden. Während das Samstags-Rennen mit Daniel Juncadella einen Premieren-Sieger hatte, wurde es sonntags ein Duell der auch in der Gesamtwertung führenden Paffett und di Resta. Der Gesamt-Zweite di Resta stand zwar letztendlich ganz oben auf dem Podest, aber auch der geschlagene Paffett durfte jubeln, da er, Lauf Eins mit einberechnet, seine Führung um zwei Punkte ausbauen konnte. Für Audi und BMW war in Brands Hatch wenig zu holen. BMW musste sich im ertsen Lauf mit einem zweiten Platz von Augusto Farfus zufrieden geben, beste Audi-Platzierung war der dritte Platz von René Rast in Rennen Zwei. Auch in der Meisterschaft wird die Dominanz von Mercedes deutlich: Von zwölf möglichen Siegen holte man ganze acht. Beim nächsten Rennen der DTM-Saison kommt es zu einer Premiere: Am 25. und 26. August werden in Misano (Italien) die ersten Nachtrennen der DTM-Geschichte ausgetragen. Mehr zum Thema: Die Zukunft der DTM

News BMW M4 DTM (2018)
DTM 2018: Alle neuen Autos  

Die Boliden der DTM-Saison 2018

 

DTM 2018: Mercedes-Siege in Brands Hatch (11. - 12. August)

Vor dem Auswärtsspiel in England gastierte die DTM in Zandvoort (Niederlande). Dort durfte zuerst Mercedes und dann Audi jubeln. In beiden Rennen ging der Gesamtführende Gary Paffett von der Poleposition ins Rennen. Während er samstags diesen Vorteil in einen Sieg ummünzen konnte, musste er sich einen Tag später Audi-Pilot Rene Rast geschlagen geben. Damit siegte im zehnten Saisonrennen erstmals ein Audi-Pilot. Im ersten Rennen des Wochenendes feierte Mercedes einen Vierfach-Sieg: Paffett verwies seine Teamkollegen di Resta, Auer und Wehrlein auf die Plätze. Für den strahlenden Sieger war es ein ganz besonderer Sieg. Mit nun 23 DTM-Siegen zog er mit der Tourenwagen-Legende Mattias Ekström gleich. Ironie des Schicksals: Der Schwede, der der DTM 2017 den Rücken kehrte, feierte Samstags seinen 40. Geburtstag. Im Sonntags-Rennen konnte Rene Rast seinem Arbeitgeber Audi dann endlich den ersten Sieg bescheren. Der Deutsche überquerte als erster die Ziellinie, vor den Mercedes-Piloten Paffett und di Resta. Für BMW lief es gar nicht gut. Ein vierter Platz von Philipp Eng im zweiten Rennen sollte die beste Platzierung werden.

 

DTM 2018: Fahrerwertung, Punktestand & Teamwertung

Fahrerwertung Teamwertung 
FahrerPunkteTeamPunkte
Rene Rast (33)77Audi Sport Team Rosberg88
Jamie Green (53)11  
Nico Müller (51)30Audi Sport Team Abt55
Robin Frijns (4)25  
Mike Rockenfeller (99)43Audi Sport Team Phoenix60
Loic Duval (28)17  
Bruno Spengler (7)43BMW Team RBM70
Joel Eriksson (47)27  
Marco Wittmann (11)110BMW Team RMG150
Augusto Farfus (15)40  
Timo Glock (16)101BMW Team RMR184
Philipp Eng (25)83  
Gary Paffett (2)177Mercedes Team HWA AG261/211/205
Paul di Resta (3)148  
Lucas Auer (22)110  
Edoardo Mortara (48)101  
Pascal Wehrlein (94)84  
Daniel Juncadella (23)57  
 

DTM 2018: Termine und Strecken

StreckeTerminSieger
Hockenheim (Deutschland)04.-06.05.Paffett/Glock
Lausitzring (Deutschland)18.-20.05.Mortara/Paffett
Budapest (Ungarn)01.-03.06.di Resta/Wittmann
Norisring (Deutschland)22.-24.06.Mortara/Wittmann
Zandvoort (Niederlande)13.-15.7.Paffett/Rast
Brands Hatch (England)11.-12.08.Juncadella/di Resta
Misano (Italien)24.-26.08. 
Nürburgring (Deutschland)07.-09.09. 
Spielberg (Österreich)21.-23.09. 
Hockenheim (Deutschland)12.-14.10. 
 

Welche Regeln gibt es für die Rennwagen?

Alle Rennwagen der DTM haben eine einheitliche Getriebe-Differential-Einheit, ein sequenzielles Sechsganggetriebe und werden von V8-Motoren angetrieben. Sie haben maximal vier Liter Hubraum und sind mit einem Luftmengenbegrenzer von 29 Millimetern Durchmesser ausgestattet. Ab der Saison 2018 gibt es ein neues Mindest-Gesamtgewicht von 1115 Kilogramm und ein Fahrzeug-Mindestgewicht von 1031 Kilogramm. Das Motoren-Kontigent wurde wegen eines zusätzlichen Rennens und der lediglich zweitägigen Veranstaltung in Brands Hatch von sieben auf acht Motoren erhöht. Die Autos müssen nach jedem Qualifikationstraining und nach jedem Rennen noch mindestens einen Kilogramm Kraftstoff an Bord haben. Schafft man es das Fahrzeug nicht mehr aus eigener Kraft ins Parc fermé, müssen es mindestens zwei Kilogramm sein. Für die Aerodynamik gibt es einige neue Regeländerungen und Vereinfachungen im Detail, die darauf Abzielen weniger Abtrieb zu generieren.

News Formel 1 2018
Formel 1 2018 (WM-Stand, Punkte, Teams, Termine)  

Ricciardo wechselt zu Renault

 

Wer sind die prominentesten DTM-Fahrer?

Als Titelverteidiger geht René Rast in die DTM-Saison 2018. Pascal Wehrlein kommt aus der Formel 1 zurück in die DTM, die er 2015 gewinnen konnte. Mit Paul di Resta, Gary Paffett, Mike Rockenfeller, Bruno Spengler und Marco Wittmann gibt es fünf weitere Fahrer, die den Titel bereits erringen konnten. Timo Glock ist nach seiner Formel-1-Karriere mittlerweile fester Bestandteil der DTM, wartet aber noch auf seinen ersten Gesamtsieg. Robin Frijns, Philipp Eng und Joel Eriksson starten in ihre erste DTM-Saison.

News Formel E 2018 in New York
Formel E 2018 (Sieger/Punkte/Teams): Wichtige Infos!  

Vergne siegt und wird Formel-E-Meister

 

DTM: Welche Teams sind 2018 dabei?

In der DTM Saison 2018 sind weiterhin die drei Autohersteller Audi, BMW und Mercedes vertreten. Für Mercedes wird es die letzte Saison sein, nachdem während der letzten Saison der Ausstieg Ende 2018 verkündet wurde.

 

Wo ist die DTM zu sehen?

Nicht mehr die ARD, sondern Sat. 1 überträgt die DTM Saison 2018 live.

Tags:
profvest.com/

profvest.com/

обращайтесь artma.net.ua
Copyright 2018 24fr.info. All rights reserved.