DTM 2018: Alle neuen Autos Die Boliden der DTM-Saison 2018

von Sven Kötter 27.04.2018
Inhalt
  1. Die Autos der DTM 2018: BMW präsentiert M4 DTM
  2. Titelverteidiger Audi mit neuem RS 5 DTM
  3. Mercedes-AMG C 63 DTM im neuen Design

Das sind die Autos der DTM 2018. Audi, BMW und Mercedes bringen dabei jeweils sechs Fahrzeuge an den Start. Für Mercedes ist es die vorerst letzte Saison, da die Schwaben Ende 2018 aus der Rennserie aussteigen.

Bevor am 4. Mai die Motoren in Hockenheim das erste Mal in der DTM-Saison 2018 aufheulen werden, präsentieren die drei deutschen Premium-Hersteller ihre Autos und schicken sie auf Testfahrten. Im Reglement gibt es einige, besonders aerodynamisch relevante Änderungen. Um mehr Spannung zu erzeugen, werden die Fahrzeuge in Details vereinfacht. Das soll weniger Abtrieb und eine geringere Stabilität beim Bremsen bringen. Man darf gespannt sein, wie die drei Hersteller ihre Autos zur neuen DTM-Saison 2018 anpassen werden und wer am Ende den Kühlergrill als erstes über die Ziellinie schiebt.

News DTM-Saison 2018
DTM 2018 (Fahrer, Punktestand, Termine, Teams)  

Paffett holt den DTM-Titel 2018

 

Die Autos der DTM 2018: BMW präsentiert M4 DTM

Als erster Hersteller zeigte BMW Fotos seines Autos für die DTM-Saison 2018. Der BMW Driving Experience M4 DTM von Marco Wittmann erstrahlt in den klassischen BMW-M-Farben, die neu arrngiert wurden. Sie greifen Details wie den Hofmeisterknick an der C-Säule auf und orientieren sich an den drei Streifen des BMW-M-Logos. Der M4 für die kommende Saison verfügt über eine dem neuen Reglement angepasste Aerodynamik. Die Anzahl der so genannten "Aero-Flicks" wurde an Front und Heck reduziert, der Seitenkanal vereinfacht und die großen Seitenplatten weggelassen. Die Änderungen am neuen M4-DTM-Auto der Saison 2018 fallen vorallendingen im direkten Vergleich zum Vorgänger auf.

News VF-18 (2018)
Formel 1 (2018): Alle Autos  

Das sind die Autos der F1-Teams

 

Titelverteidiger Audi mit neuem RS 5 DTM

Das neue Fahrzeug von Audi für die DTM-Saison 2018 hört auf den bekannten Namen RS 5. Der intern RC7 genannte Tourenwagen wurde für das neue Reglement angepasst und verfügt über die nun fast gänzlich standardisierte Aerodynamik. Erste Tests in Vallelunga, Italien bestätigten die Reduzierung des Abtriebs. Auch das Fahrwerk wurde wie bei der Konkurrenz an das neue Regelwerk angepasst. Das Fahrzeug ist nun anspruchsvoller zu fahren und soll so spannendere Rennen ermöglichen. Der Audi-Pilot René Rast geht in seiner zweiten DTM-Saison als Titelverteidiger auf die Strecke. Wie gut sich das neue Auto im Vergleich zur Konkurrenz schlägt, wird sich spätestens Anfang Mai beim DTM-Saisonstart 2018 auf dem Hockenheimring zeigen.

News Mercedes-AMG DTM Team
Mercedes wechselt von der DTM in die Formel E  

Mercedes kehrt DTM den Rücken

 

Mercedes-AMG C 63 DTM im neuen Design

Im Mercedes-AMG C 63 DTM gehen Routinier Gary Paffett, Österreicher Lucas Auer und DTM-Rückkehrer Pascal Wehrlein sowie Paul di Resta, Daniel Juncadella und Edoardo Mortara an den Start. Das Auto präsentierte der Autobauer vor den ersten Tests in Hockenheim im April 2018, das sich in bekannten Farben, aber neuen Designs zeigt. So fährt Gary Paffett in einem hellblauen C 63, Lucas Auer hingegen in einem orangefarbenem Mercedes. Paul di Resta behält den weißen Boliden mit TV-Spielfilm-Werbung, Juncadellas Auto ist schwarz. Wehrlein hat den traditionell silbernen Stern, während Mortara in Schwarz-Rot-Gold antritt.

Tags:
e-kirpich.kiev.ua

www.babyforyou.org

www.best-cooler.reviews/category/manufacturer/
Copyright 2018 24fr.info. All rights reserved.