Ford Mustang Hybrid (2020): Erste Informationen Elektro-Spritze für das Pony

von Sven Kötter 21.03.2018

2020 kommt der neue Ford Mustang Hybrid mit V8-ähnlicher Power zunächst in den Staaten auf dem Markt. Dies kündigten die US-Amerikaner im Rahmen der Vorstellung ihrer Elektromobilitätsoffensive an.

Mit dem Ford Mustang Hybrid startet das Pony-Car 2020 in das Zeitalter der Elektromobilität. Bisher galt der Mustang als besonders traditionalistisches Automobil, das mit großvolumigen Motoren und einfacher Technik die gute alte Zeit feiert. Doch schon mit dem aktuellen Facelift ist das Rennpferd moderner denn je. Eine Zehnstufen-Automatik, das adaptive Fahrwerk und optionale digitale Instrumente holen den Mustang technisch aus der Vergangenheit. Abgerundet wird das zeitgemäße Paket mit neuen Assistenzsystemen. In Amerika entfiel zudem der V6-Motor. Als nächster Schritt kommt eine Überarbeitung der Antriebe nicht ganz überraschend. Noch unklar ist, welcher Motor elektrifiziert wird. Die Tendenz zu kleineren, aufgeladenen Motoren zeigt sich im Mustang schon mit der Vierzylinder-Ecoboost-Maschine. Auch wenn deren Fahrleistungen dem V8 in fast nichts nachstehen: Am Charakter des mehr als doppelt so großen Bruders wird sich der Vierzylinder wohl immer die Zähne ausbeißen. Spannend wird zu sehen sein, wie sich der Ford Mustang Hybrid (2020) bezüglich der Emotionen schlägt.

Neuheiten Ford Mustang Facelift (2017)
Ford Mustang Facelift (2017): Preis, Motor & Crashtest  

Mustang Facelift erhält ein Upgrade

Ford Mustang Facelift im Video:

 
 

Ford Mustang Hybrid (2020): Basis-Motor noch unklar

Wann der neue Ford Mustang Hybrid (2020) nach Deutschland kommt, ist ebenso wenig bekannt, wie genauere Details zu Leistung und Technik

Fahrbericht Ford Mustang GT Facelift (2018)
Neuer Ford Mustang GT Facelift (2018): Erste Testfahrt  

Mustang-Facelift angetestet

 

 

Tags:
http://fashioncarpet.com.ua/

электронные кошельки
Copyright 2018 24fr.info. All rights reserved.