Alle Infos zum Hyundai i30

Hyundai i30 Kombi (2018): Modellpflege (Motor) Hyundai liftet den i30 Kombi

von Alexander Koch 24.10.2018

Der Hyundai i30 Kombi erhält über ein Jahr nach dem Marktstart 2017 im Herbst 2018 eine Modellpflege. Die Front rückt näher an das Fastback, die Motoren werden sauberer!

Der Hyundai i30 Kombi – seit Anfang 2017 ab 18.450 Euro erhältlich – kriegt im Herbst 2018 eine Modellpflege spendiert. Dabei setzt sich die dynamische Linienführung der Fastback genannten Limousine auch beim i30 Kombi fort: Eine leicht abfallende Dachlinie soll dem Auto dem Europa-Designchef Thomas Bürkle zufolge eine "coupéhafte Silhouette" verleihen und schon fast wie ein Shooting-Brake-Heck anmuten. Aber natürlich zeichnet sich der Golf-Gegner vorrangig durch seine Qualitäten als Lademeister aus. Mit einem Kofferraumvolumen von unverändert 602 Litern, mit umgeklappter Rückbank sogar 1605 Litern, gehört er zu den Spitzenreitern in seiner Klasse. An der Front des Hyundai i30 Kombi ist der Kaskaden-Kühlergrill mit der Modellpflege flacher geworden, flankiert von diagonal verlaufenden Tagfahrlichten. Daneben finden auf Wunsch die neuen Voll-LED-Scheinwerfer mit automatischer Abblendfunktion Platz, deren vertikalen LED-Tagfahrleuchten zugleich die Blinker sind. Daneben halten die adaptive Geschwindigkeitsregelung und Start-Stopp-Automatik, Notbremsassistent mit Kollisonswarner, Aufmerksamkeits- und Spurhalteassistent standardmäßig Einzug. Optional können auch Querverkehrswarner, Fußgänger- und Verkehrszeichenerkennung auf der Optionenliste angekreuzt werden. Mehr zum Thema: Das kostet der Hyundai i30 N

Hyundai i30 im Video:

 
 

Modellpflege für Hyundai i30 Kombi (2018)

Der Innenraum des Hyundai i30 Kombis orientiert sich an der Limousine. Seit der Modellpflege nimmt schon in der Ausstattungslinie "Style" ein Acht-Zoll-Bildschirm anstelle des Fünfzoll-Farbdisplays in der Mitte Platz, worüber sich je nach Ausstattung DAB, Bluetooth, der integriertm My Music-Speicher und eine umfangreichere Navigations-Ausführung sowie Apple CarPlay und Android Auto bedienen lassen. Bei den Motoren greift der Lademeister auf die Palette des Basismodells zurück. Diese beginnt mit dem 1,4 Liter großen Vierzylinder-Sauger, der 100 PS und 134 Newtonmeter Drehmoment leistet. Der 1,0-Liter-Dreizylindermotor bietet 120 PS und 170 Newtonmeter Drehmoment, der turbogeladene 1,4-Liter-Vierzylinder hat 140 PS und 242 Newtonmeter Drehmoment. Alle Benziner erfüllen dank Ottopartikelfilter die Euro 6d-Temp-Norm. Bei den Dieseln kommt die neue Generation von Vierzylinder-Dieseln zum Einsatz, die Hyundai SmartStream nennt. Alle mit 1,6 Litern Hubraum und SCR-Katalysator ausgestattet, leisten die Selbstzünder 95, 115 oder 136 PS. Auf Wunsch erfolgt die Kraftübertragung bei den zwei stärkeren Dieseln über das Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe. Mehr zum Thema: Das ist der Hyundai i30 Fastback

Fahrbericht Hyundai i30 (2017)
Neuer Hyundai i30 (2017): Erste Fahrt (Update!)  

So fährt der Golf-Gegner i30

 

Motoren für Hyundai i30 Kombi

Hyundai i30 Kombi (2017)Preis
1,4 MPI (100 PS)ab 18.450 Euro
1,0 T-GDI (120 PS)ab 20.700 Euro
1,4 T-GDI (140 PS)ab 23.350 Euro
1,6 CRDi (110 PS)ab 23.000 Euro
1,6 CRDi (136 PS)ab 25.750 Euro

 

Tags:
там

читать дальше www.plasticsurgery.com.ua

www.farm-pump-ua.com/
Copyright 2018 24fr.info. All rights reserved.