Hyundai Nexo: Test Topmoderner Nexo im Test

von Johannes Riegsinger 10.04.2019

Der Hyundai Nexo im Test: Die Südkoreaner beweisen mit modernster Technik im Brennstoffzellen-Modell erneut Tatendrang und Mut zu Zukunftstechnologien.

Der Test zeigt, im Hyundai Nexo wird ein großer Schritt gewagt. Wasserstoff und Sauerstoff reagieren, elektrischer Strom entsteht, reines Wasser bleibt übrig – das ist die Idee einer Brennstoffzelle. Saubere Sache und deshalb eine echte Alternative im aktuellen Gerangel um die Zukunft des Automobils. Nur: Reden hilft nicht weiter, Machen ist angesagt. Das findet auch Hyundai und bringt mit dem Mittelklasse-SUV Nexo deshalb bereits das zweite Brennstoffzellen-Fahrzeug in Serie. Ganz augenscheinlich wollen die Koreaner mit dem Nexo einen "Vorsprung durch Technik" ausbauen, vor den ebenfalls aktiven Deutschen am Markt sein und ganz nebenbei den momentan einzigen Serien-Konkurrenten Toyota Mirai abdrängen. Der gibt sich nicht nur antriebstechnisch als Sonderling, sondern auch mit seinem polarisierenden Design und dem viersitzigen Stufenheck-Limousinen-Konzept. Der Hyundai Nexo dagegen ist ein stattliches Auto mit angesagter SUV-Funktionalität. Sonderbar oder betont andersartig ist an ihm nichts, stattdessen präsentiert er sich im Test gut gemacht, ausgesprochen modern und verführerisch herzeigbar. Genau das muss er bei einem Einstiegspreis von knapp 70.000 Euro aber auch sein.

Neuheiten Hyundai Nexo (2018)
Hyundai Nexo (2018): Motor & Crashtest Wasserstoff-Auto Nexo ist sicher

Hyundai Nexo im Video:

 
 

Brennstoffzellen-Auto Hyundai Nexo im Test

Mit dem Hyundai Nexo geht der Hersteller allerdings auch ein Risiko ein. Schließlich hat die Brennstoffzellen-Technik in der Praxis ein Problem: Stand Oktober 2018 gibt es in Deutschland kaum 40 H2-Tankstellen, da muss man selbst bei einer Praxisreichweite von rund 450 km genau hinsehen, wenn es mit dem Nexo auf längere Strecken gehen soll. Und auch die Sauberkeit des Antriebs hat einen Haken: Wasserstoff wird momentan häufig unter Einsatz von fossilen Energieträgern gewonnen. Realer CO2-Fußabdruck des Nexo grob über den Daumen gepeilt? – Knapp 140 g/km, also ungefähr so viel wie ein konventionell motorisiertes SUV. Umweltfreundlich wird die Brennstoffzellentechnologie nur, wenn anderswo auf erneuerbare Energien umgestellt wird. Ist der Nexo also nur ein Hochtechnologie- Feigenblatt, um die Hersteller-CO2-Bilanz zu frisieren? Definitiv nicht. Hyundai gibt erkennbar alles, um innovationsfreudigen Kunden einen realen Gegenwert zu bieten: hohe Qualität, makellose Verarbeitung, viel Platz in Kofferraum, Fond und den vorderen Sitzen, gute Ergonomie und erfreulich selbsterklärende Bedienung. Außerdem eine hochwertige, umfangreiche Ausstattung sowie ein komfortables und ausgewogenes Fahrverhalten. Dazu kommt der nahezu geräuschlose Brennstoffzellen-E-Antrieb mit mächtigem Antritt und top Antriebskomfort. Damit ist aber noch nicht Schluss: Ein komplettes Paket von Assistenzsystemen samt im Display eingespieltem Totwinkel-Kamerabild und hoch entwickelten Autonomie- Funktionen – darunter Notbremsassistent, adaptive Geschwindigkeits-/ Abstandsregelung mit Stopp-Funktion, aktive Spurhalte- und Stauassistenten – überschreitet die Grenze von der Pflicht zur Kür. Und spätestens wenn der Hyundai Nexo per Knopfdruck am Zündschlüssel fahrerlos in enge Parklücken rollt, bekommen Tesla-Fans Schnappatmung.

Fahrbericht Neuer Hyundai Ioniq Elektro
Neuer Hyundai Ioniq (2016): Erste Testfahrt So fahren Ioniq Elektro und Hybrid

 

Technische Daten des Hyundai Nexo

 Hyundai Nexo
Leistung120 kW/163 PS
Maximales Drehmoment395 Nm
MotorPermanent erregter Elektromotor
Beschleunigung (0-100 km/h)8,9 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit179 km/h
Bremsweg aus 100 km/h warm34,6 Meter
Leergewicht1838 Kilogramm
Verbrauch (Test)1,28 kg H²/100 Kilometer
Grundpreis69.000 Euro

von Johannes Riegsinger von Johannes Riegsinger
Unser Fazit

Der Hyundai Nexo ist ein ambitioniert und souverän gemachtes Auto – besser wird die Brennstoffzellentechnologie momentan nirgendwo umgesetzt. Wünschenswert wäre eine Plug-in-Hybrid-Funktion, um auch direkt Strom tanken und speichern zu können.

Tags:
NEWSLETTER
Melden Sie sich hier an!
Beliebte Globale Marken
AUTO ZEITUNG 14/2019
 

Copyright 2019 24fr.info. All rights reserved.