Hyundai Santa Fe (2018): Preis & Motor (Update) Der Santa Fe startet bei 35.070 Euro

von Alexander Koch 22.08.2018
Eckdaten
Bauzeitraumseit 2018
AufbauartenSUV
Türen4/5
Abmessungen (L/B/H)4770/1890/k.A. mm
Leistungvon 150 bis 197 PS
AntriebsartenVorderrad/Allrad
GetriebeartenAutomatik
KraftstoffartenBenzin/Diesel
AbgasnormEuro 6d-TEMP
Grundpreis35.070 Euro

Die vierte Generation des Hyundai Sante Fe (2018) startet mit einem rundum neuen Design zu einem Preis ab 35.070 Euro. Das Glaggschiff der Koreaner wird spürbar moderner. Das sind alle Informationen!

Der Hyundai Santa Fe (2018) rollt in neuer Form und mit überarbeiteten Motoren zu einem Preis ab 35.070 Euro zu den Händlern. Dafür gibt es einen 150-PS-Diesel Frontantrieb als Handschalter. Der einzige Benziner im Angebot leistet 185 PS und verfügt stets über eine Sechsstufen-Automatik und Allradantrieb. Startpreis hier: 35.470 Euro. Die Koreaner haben mit der jüngsten Generation einen gewaltigen Schritt nach vorne gemacht. Im Stile des kleinen Kona trägt nun auch der 4770 Millimeter lange und 1890 Millimeter breite Santa Fe zweigeteilte Frontleuchten mit schmalen LED-Streifen als Tagfahrlicht auf Höhe der Motorhaubenkante und Frontscheinwerfern in der Frontstoßstange. Zwischen den Leuchten stellt sich der neue, wabenförmigen und mattsilbern abgesetzte Kaskaden-Familiengrill selbstbewusst in den Fahrtwind. Die grobmaschige Kühleröffnung unterstreicht genauso den rustikalen Offroad-Stil wie auch die stark ausmodellierten, nahezu eckigen Kotflügel oder die Seitenspiegel, die nach unten rutschen und nun an der oberen Türhälfte befestigt sind. Oberhalb der Türgriffe zieht sich über die gesamte Fahrzeuglänge eine markante Falz, das Heck fällt leicht ab. Insgesamt wird der Hyundai Santa Fe (2018) etwas kantiger und dadurch bulliger als sein rundlicher Vorgänger und orientiert sich dabei stets an der neuen Hyundai-Linie. Mehr zum Thema: Alle Neuheiten auf dem Genfer Autosalon 2018

Hyundai-Modellpalette im Video:

 
 

Preis: Santa Fe (2018) ab 35.070 Euro

Auch das Interieur des Hyundai Santa Fe (2018) trägt das neue Design nach Art des Hauses: Der Bildschirm in den drei Größen fünf, sieben oder acht Zoll steht frei und blickgünstig für den Fahrer, obendrein ergänzt ein 8,5 Zoll großes Head-up-Display das Infotainmentsystem. Optional sind volldigitale Instrumente erhältlich, die Klimaeinheit ist griffgünstig hoch platziert. Mit der neuen Generation soll es auch weiterhin eine fünf- und siebensitzige Variante geben, bei der alle Passagiere vom fünf Zentimeter auf 2770 Millimeter angewachsenen Radstand profitieren. Auch der Kofferraum ist um 40 auf jetzt 625 Liter angewachsen. Eine ganze Armada von Assistenzsystemen fassen die Koreaner unter dem Dachbegriff Hyundai SmartSense zusammen: Neu ist unter anderem ein Querverkehrswarner, der mit einer Notbremsfunktion in kniffeligen Situationen eingreift. Safety Exit Assist nennt sich der Assistent, der selbstständig die Türen verriegelt, wenn sich ein Auto oder Motorrad von hinten nähert. So können Unfälle beim unbedachten Öffnen der Tür verhindert werden. Das gleiche Ziel hat der Frontkollisionswarner mit autonomem Notbremsassistenten. Der Spurhalteassistent erhält beim Hyundai Santa Fe (2018) drei Modi: Er warnt bei unbeabsichtigtem Verlassen der Fahrbahn, er korrigiert die Lenkung vor dem Überfahren einer Fahrbahnbegrenzung und steuert selbstständig in der Mitte der Fahrspur. Und die 360-Grad-Ansicht mit Kameras an Front, Heck und Unterseite der Außenspiegel des Hyundai Santa Fe (2018) vereinfacht das Manövrieren.

Neuheiten Hyundai Kona (2017)
Hyundai Kona (2017): Preis & Motoren (Update!)  

Hyundai Kona bekommt Diesel und Euro 6d-Temp

 

Überarbeitete Motoren im Hyundai Santa Fe (2018)

Wie beim bisherigen Modell setzt auch die Neuauflage des Hyundai Santa Fe (2018) auf Vorderrad- und Allradantrieb. Zum Marktstart stellt Hyundai vorerst vier Triebwerke zur Auswahl: Der weiterentwickelte 2,4-Liter-Vierzylinder mit 185 PS und 241 Newtonmeter Drehmoment wird mit einer Sechsgang-Automatik und dem HRTAC-Allradantrieb kombiniert. Bei den Selbstzündern steht der 2.0 CRDi mit 150 PS oder 182 PS, und der 2.2 CRDi mit 197 PS zur Wahl. Ob später eine Hybrid-Variante das Angebot ergänzt, ist noch nicht klar.

Messe Audi A6 (2018)
Genfer Autosalon 2018: Alle neuen Autos!  

Das sind die Auto-Neuheiten in Genf

Tags:
https://progressive.ua

https://shah21.com.ua

e-kirpich.kiev.ua
Copyright 2018 24fr.info. All rights reserved.