Alle Infos zum Jeep Wrangler

Jeep Gladiator (2019: Motor & Ausstattung Wrangler-Pickup namens Gladiator

von Alexander Koch 11.01.2019
Eckdaten
Bauzeitraumab 2018
AufbauartenPickup
Türen4/5
Abmessungen (L/B/H)5540 mm/k.A./k.A.
Leergewichtk.A.
Leistungvon 200 bis 285 PS
AntriebsartenAllrad
Getriebeartenmanuell/Automatik
KraftstoffartenBenzin/Diesel
Abgasnormk.A.
Grundpreisk.A.

Mit dem Jeep Gladiator bauen die US-Amerikaner ab 2019 nach drei Jahrzehnten erstmalig wieder ein Wrangler-Pickup. Voraussichtlich 2020 rollt er zum Händler und wird dann die Bau- und Matschgruben mit robustem Motor und moderner Ausstattung durchwühlen!

Jeep-Hardliner haben Grund zu feiern: Nach drei Jahrzehnten geht der Jeep Gladiator (2019) mit V6-Motor und moderner Ausstattung  an den Start. Zwar haben zwei Studien – der Gladiator Concept 2005 und das J-12 Concept 2012 – bereits den Jeep-Fans das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen, aber erst jetzt macht Jeep richtig ernst. Wie ernst es der US-Marke ist, zeigen erste offizielle Fotos: Der Pickup baut auf der Plattform des neuen Wrangler auf, der seinerseits 2017 Marktstart feierte, und teilt sich mit ihm bis zur B-Säule Design und Aufbau. Dann aber erstreckt sich der Pickup auf 5,54 Meter Länge (79 Zentimeter länger als der Wrangler) und bietet eine rund 1,5 Meter lange Ladefläche. Die Zuladung beträgt maximal 725 Kilo, die Anhängelast 3,75 Tonnen. Kunden haben beim Jeep Gladiator (2019) die Wahl zwischen zwei Aufbauten: Geschlossen mit Hardtop und Faltdach. Die Windschutzscheibe ist in typischer Jeep-Manier umlegbar, die Aluminiumtüren können obendrein ausgebaut werden. Mehr zum Thema: Die 11 besten SUV im Test

Neuheiten Jeep Wrangler (2018)
Jeep Wrangler (2018): Motor & Ausstattung Wrangler jetzt auch als Benziner erhältlich

Jeep Gladiator (2019) im Video:

 
 

Jeep Gladiator (2019) mit V6-Motor und viel Ausstattung

Als Motoren für den Jeep Gladiator (2019) kommen die den USA vorbehaltene V6-Antriebe – 3,6-Liter-Benziner mit 285 PS sowie 3,0-Liter-Diesel mit 260 PS – sowie später vermutlich die zwei Vierzylinder-Benziner und -Diesel für Europa zum Einsatz. Der 2,0-Liter-Benziner leistet 271 PS, der 2,2-Liter-Diesel 200 PS. Für den V6-Benziner stehen ein Achtgang-Automatik und ein Sechsgang-Schaltgetriebe zur Verfügung, der V6-Diesel ist lediglich mit einer Achtgang-Automatik erhältlich. Die Kraft bringt – natürlich immer – ein Allradantrieb mit elektrischem Sperrdifferenzial an Vorder- und Hinterachse sowie elektronisch entkoppelbarer Querstabilisator über 33-Zoll-Geländereifen auf den Boden. Die Watttiefe gibt Jeep mit 76 Zentimetern an. Einen Preis und einen konkreten Marktstart für Europa nennt Jeep noch nicht. Wir vermuten, dass der Jeep Gladiator Ende 2019 oder Anfang 2020 zu den deutschen Händlern rollt.

Neuheiten Jeep Compass (2017)
Jeep Compass (2017): Motoren & Crashtest Jeep elektrifiziert den Compass

 

 

Tags:
NEWSLETTER
Melden Sie sich hier an!
Beliebte Globale Marken
News So sichern Sie sich die besten Angebote am Amazon Prime Day
Amazon Prime Day 2019
Die besten Deals

AUTO ZEITUNG 16/2019AUTO ZEITUNGAUTO ZEITUNG 16/2019

https://pharmacy24.com.ua

best-cooler.reviews

ведущий на день рождения
Copyright 2019 24fr.info. All rights reserved.