Mazda CX-5 (KE): Gebrauchtwagen kaufen Gebrauchter CX-5 ist ein Kauf-Tipp

von Lena Reuß 27.10.2017

Wenn man einen Gebrauchtwagen kaufen möchte und ein SUV im Auge hat, ist der Mazda CX-5 auf jeden Fall ein Kauftipp. Sowohl der TÜV als auch der ADAC bestätigen die Zuverlässigkeit des CX-5 der ersten Generation (KE).

Der Mazda CX-5 ist mittlerweile der meistverkaufte Mazda in Deutschland. Keine Frage, dass das SUV auch auf dem Gebrauchtwagen-Markt beliebt ist. Zwar kam der CX-5 der ersten Generation erst 2012 und damit für das Segment recht spät in den Handel, kann aber in Sachen Zuverlässigkeit und Sicherheit problemlos mit der Konkurrenz mithalten. Das unterstreicht auch der TÜV-Report, der resümiert, dass man auch einen gebrauchten Mazda CX-5 ohne Bedenken kaufen könne. Das SUV schneidet bei der Hauptuntersuchung (HU) so gut wie immer und mit Bravour ab, liegt dabei deutlich über dem Schnitt aller überprüften Autos. Die einzigen Fehlerquoten – wenn auch minimal – liegen mit zwei Prozent bei den Scheinwerfern, 0,6 Prozent bei den Bremsscheiben sowie 0,1 Prozent bei Federn und Dämpfern. Mit Rost oder der Radaufhängung hat der gebrauchte Mazda CX-5 hingegen nie Probleme. Auch in der ADAC-Pannenstatistik zeigt sich das SUV solide. Lediglich zwei Bauteile machen hin und wieder Probleme. Bei 2014er Mazda CX-5 können die Turboschläuche abrutschen. Die Baujahre 2012 und 2013 haben ab und zu Probleme mit den Batterien.

Mazda CX-5 Facelift (2015) im Video:

 
 

Gebrauchter Mazda CX-5 (KE) ist empfehlenswert

Der gebrauchte Mazda CX-5 der ersten Generation folgte 2012 auf den etwas größeren CX-7, der eingestellt wurde. Seine 4,56 Metern Länge nutzt das SUV gut aus und bietet viel Platz. Vor dem Facelift 2015 wurde hin und wieder die mäßige Materialanmutung kritisiert, das änderten die Japaner jedoch mit der Modellpflege. Der CX-5 bekam mit dem Facelift ein paar optische Retuschen an der Front mit neuem Kühlergrill und die Option auf LED-Scheinwerfer sowie einen Abstandstempomat. Mit dem Facelift bekam das SUV außerdem einen neuen Spitzenmotor: einen 2,5-Liter-Benziner mit 192 PS. Wer sich nach dem gebrauchten Mazda CX-5 umsieht, findet außerdem je nach Baujahr einen Zweiliter-Benziner mit 160 oder 165 PS und einen 2,2-Liter-Diesel mit 150 oder 175 PS. Bis auf den 165-PS-Benziner sind alle Aggregate mit Allradantrieb ausgerüstet, der 150-PS-Diesel hat ihn ebenfalls als Option. Alternative Antriebe wie ein Hybrid oder eine Erdgas-Variante hatte Mazda für die erste Generation des CX-5 nicht im Programm.

Vergleichstest mazda cx-5 suv vergleich
Mazda CX-3 Skyactiv-G 160 AWD/CX-5: Vergleichstest  

Test CX-3 gegen CX-5

 

Preise des gebrauchten Mazda CX-5

Die Preise für den Mazda CX-5 auf dem Gebrauchtwagenmarkt liegen laut Schwacke bei durchschnittlich 17.200 Euro für den 165-PS-Benziner aus dem Baujahr 2013 mit einer Laufleistung von etwa 60.200 Kilometern. Ein gleich alter CX-5 mit Diesel-Aggregat, 150 PS und optionalem Allradantrieb kostet bei 84.500 zurückgelegten Kilometern noch 16.700 Euro. Ein noch recht junger Vertreter des SUV vom Baujahr 2016 mit 175-PS-Diesel kostet als Sports-Line noch 26.250 Euro. Das sind gut zwei Drittel des Neupreises, dafür liegt der Kilometerstand bei 32.810 Kilometern.

Neuheiten Mazda CX-5 im Crashtest
Mazda CX-5 (2017): Preis, Motoren, Crashtest  

Mazda CX-5 ab 24.990 Euro

Tags:
Copyright 2017 24fr.info. All rights reserved.