Alle Infos zum Mazda 6

Mazda6 Kombi Facelift (2018): Motoren & Crashtest Mazda6 Kombi Facelift im Crashtest

von Anika Külahci 11.12.2018

Der Mazda6 Kombi Facelift steht seit Sommer 2018 in den Schauräumen der Händler. Laut Hersteller handelt es sich um die umfassendste Aktualisierung der seit 2013 bestehenden Generation. Das sind die Motoren und das Crashtest-Ergebnis!

Mit dem Mazda6 Kombi Facelift möchte Mazda seine Allzweckwaffe in vielen Bereichen, unter anderem mit überarbeiteten Motoren, aufwerten. Front und Heck werden im Detail aufgehübscht. Mit dem markanten Kühlergrill gewinnt der Lademeister ein moderneres, sportlicheres Gesicht, das im Vergleich zum aktuellen Modell dynamischer und muskulöser wirkt. Außerdem sind die Frontlichter schmaler geworden und verfügen über LED-Technik, das Tagfahrlicht ist in den Hauptscheinwerfer integriert. Auch im Interieur präsentiert sich das Mazda6 Kombi Facelift (2018) mit neuen Sitzen und einer komplett neuen Armaturentafel hochwertiger als das aktuelle Modell. Daneben verfügt der überarbeitete Kombi über überrbeitete Motoren, die alle die Euro-6d-Temp-Norm unter realen Fahrbedingungen erfüllen. Zur Auswahl stehen Skyactiv-D-Diesel- und Skyactiv-G-Benzinmotoren mit Zylinderabschaltung für den Benzindirekteinspritzer. Die Aggregate haben bei den Selbstzündern eine Leistung von 150 PS und 184 PS. Bei den Benzinern werden 145 PS, 165 PS und 194 PS abgedeckt. Mehr zum Thema: Alle wichtigen Autos auf dem Genfer Autosalon 2018

Neuheiten Mazda6 Facelift (2018)
Mazda6 Facelift (2018): Preis & Motoren Mazda liftet seine Mittelklasse erneut

Mazda6 Kombi Facelift (2018) im Video:

 
 

Überarbeitete Motoren im Mazda6 Kombi Facelift (2018)

Das Mazda6 Kombi Facelift (2018) bringt auch ein überarbeitetes Fahrwerk und eine modifizierte Karosseriestruktur mit, um die Parameter Fahrdynamik, Fahrkomfort und Fahrgeräusche gleichermaßen zu optimieren. Zusätzlich erhält der neue Kombi auch Assistenzsysteme wie beispielsweise eine adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit Stauassistenzfunktion, ein City-Notbremsassistent, eine Müdigkeitserkennung sowie eine radargestützte Distanzregelanlage. Im Cockpit befindet sich dazu ein 360-Grad-Monitor, über den vermutlich über Touchscreen alle Funktionen zu bedienen sind. Der bisherige Mazda6 Kombi fährt mit Allradantrieb und leistet je nach Motorisierung zwischen 150 und 175 PS. Der Preis für die reichhaltige Sportsline inklusive Lederausstattung lag beim Vorfaceliftmodell bei 42.590 Euro.

Dauertest Mazda 6 Kombi SKYACTIV-D 175 Dauertest Mittelklasse Diesel
Mazda 6 Kombi SKYACTIV-D 175: Dauertest Motor und Getriebe topp!

Mazda6 Kombi Facelift (2018) im Crashtest-Video:

 
 

Fünf Crashtest-Sterne für Mazda6 Kombi Facelift (2018)

Der Mazda6 Kombi Facelift (2018) konnte beim Euro-NCAP-Crashtest überzeugen und bekommt mit fünf Sternen die Höchstwertung. Der Schutz von erwachsenen Passagieren fällt mit 95 Prozent minimal höher aus als der Schutz von Kindern, der mit 91 Prozent bewertet wird. Nicht ganz so gut fällt der Schutz für Radfahrer und Fußgänger aus. Hier liegt die Wertung bei 66 Prozent. Die Sicherheitsunterstützung durch Assistenten kommt auf 73 Prozent.

Tags:
NEWSLETTER
Melden Sie sich hier an!
Beliebte Globale Marken
AUTO ZEITUNG 14/2019
 

щербетли табак

купить книги онлайн

ссылка mitsubishi.niko.ua
Copyright 2019 24fr.info. All rights reserved.