Alle Infos zum Mercedes GLC

AMG GLC 63 Coupé Facelift: New York Auto Show 2019 Kosmetik für das starke GLC Coupé

von Christina Finke 18.04.2019

Das Mercedes-AMG GLC 63 Coupé Facelift wird auf der New York Auto Show 2019 präsentiert und nach wie vor vom vier Liter großen V8-Motor angetrieben!

Das Mercedes-AMG GLC 63 Coupé Facelift feiert auf der New York Auto Show 2019 (19. bis 28. April) Premiere. Das Design des starken SUV-Coupé passt sich stärker der mit der A-Klasse eingeführten Linie an. Bedeutet primär schnittigere Schweinwerfer, ein modifizierter Grill und eine neue Frontschürze. Insbesondere das Lichtdesign hebt sich mit flacheren Leuchten in Fackel-Optik vom Vorgänger ab. Am Heck dominieren eine breite Heckschürze und der Diffusor die Ansicht. Dem S-Modell des Mercedes-AMG GLC 63 Coupé Facelift (2019) sind zusätzlich 20-Zoll-Leichtmetallräder im 5-Doppelspeichen-Design, spezielle Schwellerverkleidungen sowie eine Heckschürze mit Diffusorfinnen und Diffusorbrett in mattem Silber vorbehalten. Mehr zum Thema: Das ist das Mercedes-AMG C 63 Coupé Facelift

Messe Cadillac CT5 (2019)
New York Auto Show 2019: Ticketpreise & Öffnungszeiten Die Auto-Highlights am Big Apple

Mercedes-AMG auf der New York Auto Show 2019 (Video):

 
 

Mercedes-AMG GLC 63 Coupé Facelift auf der New York Auto Show 2019

Unter der Haube des Mercedes-AMG GLC 63 Coupé Facelift (2019) waren in Anbetracht des hochemotionalen V8-Antriebs keine Änderungen nötig. Das vier Liter große Aggregat kommt nach wie vor auf eine Leistung von 476 oder 510 PS und stellt je nach Version ein maximales Drehmoment von 650 oder 700 Newtonmeter bereit. Die stärkere Variante zeichnet sich durch ein zusätzliches S im Modellnamen aus. Die Basisvariante benötigt für den Standardsprint von 0 auf 100 km/h rund vier Sekunden – beim S-Modell sind es 0,2 Sekunden weniger. Maximal sind 250 km/h drin, dann wird elektronisch abgeregelt. Mit dem AMG Driver’s Package gibt es 20- bzw. 30-Extra-PS obendrauf. Zusammen mit der neuen Fahrdynamikregelung, dem serienmäßig elektronisch gesteuerten Hinterachs-Sperrdifferenzial, Allradantrieb und Luftfederfahrwerk soll das Mercedes-AMG GLC 63 Coupé Facelift (2019) ein fahrdynamischer Allrounder werden.

Neuheiten Mercedes-AMG GLC 63 Facelift (2019)
Mercedes-AMG GLC 63 Facelift: New York Auto Show 2019 AMG zeigt GLC-63-Facelift in New York

 

MBUX-Infotainment im Mercedes-AMG GLC 63 Coupé Facelift (2019)

Im Innenraum wird das Mercedes-AMG GLC 63 Coupé Facelift (2019) erstmals mit digitalen Instrumenten ausgestattet und mit dem Einzug des MBUX-Infotainment haben die Stuttgarter auch das SUV-Coupé fit für die Zukunft gemacht. Außerdem sind das neue AMG Lenkrad mit Touch Control Buttons und Lenkradtasten, Performance Sitze und eine umfangreiche Sicherheitsausstattung mit an Bord. Der variable Innenraum des Mercedes-AMG GLC 63 Coupé Facelift (2019) bietet zudem ausreichend Platz für Passagiere und Gepäck. Details zu Preisen und Marktstart sind bislang nicht bekannt. Mehr zum Thema: New York Auto Show 2019

Neuheiten Mercedes-AMG GLC 63 (2017)
Mercedes-AMG GLC 63 (2017): Motor & Rekord GLC 63 S mit Norschleifen-Rekord

Tags:
Copyright 2019 24fr.info. All rights reserved.