Alle Infos zum Mercedes B-Klasse

Mercedes B-Klasse (2019): Motor & Ausstattung B-Klasse-Marktstart Anfang 2019

von Thomas Geiger 12.11.2018
Eckdaten
Bauzeitraumab 2018
AufbauartenVan
Türen4/5
Abmessungen (L/B/H)k.A.
Leergewichtk.A.
Leistungvon 136 bis 190 PS
AntriebsartenVorderrad
Getriebeartenmanuell/Automatik
KraftstoffartenBenzin/Diesel
AbgasnormEuro 6d-TEMP
Grundpreisk.A.

Die Mercedes B-Klasse, der auf der Plattform der A-Klasse basiert, zeigt sich äußerst sportlich und gefällig ohne dabei an Praxistauglichkeit einzubüßen. Der Marktstart erfolgt im Februar 2019, schon jetzt nennen wir die Motoren!

Vom einen Extrem ins andere: Die brave Mercedes B-Klasse folgt im Februar 2019 nämlich auf den quirligen Wirbelwind namens A-Klasse, ihrem Plattformspender. Mercedes' Antwort auf den Golf Sportsvan und Zweier Active Tourer ist laut Vertriebschefin Britta Seeger "so praktisch wie immer, aber auch so chic wie noch nie". Dass sich Designchef Gorden Wagener redlich Mühe gegeben hat, ist dem Ergebnis tatsächlich anzusehen: Eine vergleichsweise flache Front, eine starke Schulterlinie und zig Designelemente, die schon vom kompakten Bruder bekannt sind. Während die gegenüber der A-Klasse neun Zentimeter höhere Sitzposition von der Vorgängergeneration bekannt ist, blicken die Passagiere beim Armaturenbrett auf etwas Neues: das Bediensystem MBUX mit dem Cinemascope-Cockpit. Mit dem Touchscreen und mit der konkurrenzlos guten Sprachbedienung macht sich also auch die Mercedes B-Klasse 82019) fit für die Generation Smartphone. Dazu gibt es die von innen beleuchteten Lüftungsdüsen und eine kunterbunte Ambientebeleuchtung.

Neuheiten Mercedes A-Klasse (2018)
Mercedes A-Klasse (2018): Motoren & Crashtest  

A-Klasse mit Bestwertung im Crashtest

Mercedes-Modellpalette im Video:

 
 

Mercedes B-Klasse mit fünf Motoren

Die Schwaben haben aber auch am Komfort gearbeitet und bieten mit dem Generationswechsel die sogenannte Energizing Sitzkinetik an, die auf eine orthopädisch gesunde Sitzposition abzielt. Die praktischen Tugenden der Mercedes B-Klasse (2019) kamen ebenfalls nicht zu kurz. Davon profitieren Käufer ab Mitte 2019, wenn wenige Monate nach dem Marktstart im Februar auch die variable Rückbank erhältlich ist. Dreigeteilt ist sie schon, dann aber lässt sie sich auch noch um 14 Zentimeter verschieben und so den im Grunde unverändert geräumigen Kofferraum flexibler nutzen. Er fasst im Minimum 455 Liter, lässt sich unter Einschränkung der Kniefreiheit auf 705 Liter erweitern und wächst bei umgeklappten Rücksitzen auf 1540 Liter. Mit der B-Klasse führt Mercedes auch einen neuen Motor bei den Kompakten ein: Den 2,0-Liter-Diesel aus den großen Limousinen haben die Schwaben für den Quereinbau modifiziert und mit 150 sowie 190 PS im Angebot – immer mit SCR-Katalysator und einer neuen Achtgang-Doppelkupplung. Daneben gibt es den 1,5-Liter-Diesel mit 116 PS und die beiden Benziner mit 136 und 163 PS aus der A-Klasse. Einen Preis für die Mercedes B-Klasse (2019) nennen die Stuttgarter noch nicht, der Vorgänger startete bei 27.334 Euro.

Neuheiten Mercedes A-Klasse Limousine (2018)
Mercedes A-Klasse Limousine (2018): Motor  

Das ist die A-Klasse Limousine

Tags:
узнать больше на maxformer.com

https://best-cooler.reviews
Copyright 2018 24fr.info. All rights reserved.