Alle Infos zum Brabus Mercedes S-Klasse

Brabus 800 Coupé (2018): Mercedes-Tuning Tuning für das AMG S 63 Coupé

von Anika Külahci 09.04.2018

Mit dem Brabus 800 S-Klasse Coupé (2018) präsentiert das deutsche Tuning-Label einen modifizierten Mercedes-AMG S 63. Nicht nur am Motor hat Brabus Hand angelegt, auch die Ausstattung wird luxuriöser. 

Das Brabus 800 S-Klasse Coupé (2018), das auf dem aktuellen Mercedes-AMG S 63 basiert, ist mit optischen und technischen Modifikationen erhältlich. Einen Preis hat der Tuner noch nicht verlauten lassen. Herzstück des sportlichen Coupés ist der serienmäßig verbaute V8-Biturbomotor mit knapp vier Litern Hubraum. Mit dem maßgeschneiderten Leistungskit holen die Ingenieure von Brabus insgesamt 800 PS bei 6100 Umdrehungen pro Minute und ein maximales Drehmoment von 1000 Newtonmetern bei 3600 Umdrehungen/Minute aus dem Antrieb. Der Hochleistungsturbolader mit größerer Verdichtereinheit sowie modifizierter Rumpfgruppe mit verstärkter Axiallagerung erzeugen zusammen einen maximalen Ladedruck von 1,6 bar. Das PowerXtra-Modul steuert dabei den Motor und die elektronische Ladedrucksteuerung, sodass 188 PS Leistung und 100 Newtonmeter Drehmoment mehr aus dem Antrieb herausgeholt werden. Mit diesem Upgrade beschleunigt das Brabus 800 S-Klasse Coupé (2018) innerhalb von 3,1 Sekunden auf Tempo 100, seine Spitzengeschwindigkeit erreicht das Luxus-Coupé bei 300 Stundenkilometern. Über eine Neungang-Automatik, die optional via Aluminium-Schaltpaddel geschaltet werden kann, überträgt die Kraft des Motors an alle vier Räder. Mehr zum Thema: Alles zum Genfer Autosalon 2018

Messe Audi A6 (2018)
Genfer Autosalon 2018: Alle neuen Autos! Das sind die Auto-Neuheiten in Genf

Mercedes-Benz S 63 AMG von Brabus/GAD (Video):

 
 

Brabus 800 S-Klasse Coupé (2018): Tuning für Mercedes-AMG S 63

Das Brabus 800 S-Klasse Coupé (2018) wurde aerodynamisch an die starke Motorleistung angepasst. So kommt das Coupé mit einer Frontspoilerlippe aus Sicht-Carbon mit hochglänzender Versiegelung, Carbon-Elementen an den Lufteinlässen, einem Sicht-Carbon-Diffusor, einer Sportauspuffanlage und dezentem Heckspoiler aus Carbon. Daneben ziert das leichte und robuste Material die Außenspiegel und die seitlichen Luftauslässe. Je nach Dynamik- und Optik-Geschmack sind optional 18 bis 22-Zöller von Brabus Monoblock in verschiedenene Designs erhältlich. Das Tieferlegungsmodul senkt die Karosserie des Brabus 800 S-Klasse Coupés (2018) um 15 Millimeter herab, so dass eine optimale Anpassung an die sehr flachen Niederquerschnittsreifen erreicht wird. Das Interieur präsentiert sich in cuoiofarbenem Leder, das in der hauseigenen Sattlerei geschneidert wurde. Je nach Wunsch sind Details wie Schaltpaddel, Pedale und Türpins aus Echt-Carbon oder alternativ aus Edelholzintarsieren. Das Brabus-Logo leuchtet auf den Einstiegsleisten, das zur Ambientebeleuchtung des Innenraums angepasst werden kann. 

Neuheiten Mercedes S-Klasse Facelift (2017)
Mercedes S-Klasse Facelift (2017): Preis S-Klasse startet bei 84.638 Euro

Tags:
NEWSLETTER
Melden Sie sich hier an!
Beliebte Globale Marken

AUTO ZEITUNG 16/2019AUTO ZEITUNGAUTO ZEITUNG 16/2019

обращайтесь fashioncarpet.com.ua
Copyright 2019 24fr.info. All rights reserved.