Mini Cooper S Cabrio Facelift (2018): Testfahrt So fährt der offene Cooper S

von Marcel Kühler 28.03.2018

Wir gehen mit dem Mini Cooper S Cabrio Facelift (2018) auf eine erste Testfahrt. Der Hersteller verordnet dem Drei- und Fünftürer sowie dem Cabrio eine Frischzellenkur, die dem Kunden neue Individualisierungsmöglichkeiten bietet.

Neue Räder und Farben sowie ein erweitertes Angebot an Lederausstattungen für das Mini Cooper S Cabrio Facelift (2018): Es sind eher Feinheiten, die den überarbeiteten Engländer von seinem Vorgänger unterscheiden. Das wohl auffälligste Merkmal des Facelift-Modells sind die stylischen Rückleuchten im Union-Jack-Design, die es im Verbund mit den optionalen LED- beziehungsweise den neuen Matrix-LED-Scheinwerfern gibt. Interessant für alle Vorfacelift-Besitzer: Die Rückleuchten lassen sich für rund 600 Euro auch an älteren Fahrzeuge nachrüsten. Darüber hinaus können im Rahmen den Individualisierungsprogramms Mini Yours Customised, Details wie Interieurleisten oder Seitenblinkereinleger (Side Scuttles) ganz nach Kundenwunsch gestaltet werden – der 3D-Drucker macht‘s möglich. Technisch die spannendste Neuerung ist das optionale Doppelkupplungsgetriebe, welches wir im Cooper S Cabriolet bereits genauer unter die Lupe nehmen konnten. Die Alternative zum Sechsgang-Schaltgetriebe verfügt über sieben Gänge und wartet mit extrem kurzen Schaltzeiten auf. Zugkraftunterbrechungen gehören damit der Vergangenheit an. Zudem hält die Steptronic des Mini Cooper S Cabrio Facelift (2018) im Automatik-Modus stets eine situationsgerechte Übersetzung bereit.

Neuheiten Mini Cooper S Facelift (2018)
Mini Facelift (Preis): Peking Auto Show 2018  

Mini Facelift zeigt sich in China

Das neue Mini Cooper S Cabrio Facelift (2018) im Video:

 
 

Testfahrt im Mini Cooper S Cabrio Facelift (2018)

Ansonsten bewahrt sich das Mini Cooper S Cabrio Facelift (2018) glücklicherweise sein quirliges, kurvengieriges Temperament. Wir öffnen das stets elektrische Verdeck und bewegen das Cabrio mit neuer Steptronic über die kurvigen Landstraßen Mallorcas. Die Lenkung arbeitet mit großer Direktheit und legt dem Fahrer präzise Informationen über die Beschaffenheit der Straße in die Hände. Der nach wie vor 192 PS starke Turbo-Vierzylinder hängt spontan am Gas und sorgt für eine rasante, mit herrlich rotzigem Sound unterlegte Beschleunigung auf Tempo 100 in nur 7,2 Sekunden. Der Grundpreis für das Cooper S Cabrio mit der optionalen Sport-Automatik liegt bei 31.750 Euro. Damit ist das Mini Cooper S Cabrio Facelift (2018) nicht günstig, bietet aber mehr Auto denn je für seinen Preis.

Neuheiten Mini Cabrio Facelift (2018)
Mini Cabrio Facelift (Preis): Peking Auto Show 2018  

Oben-Ohne-Mini schnuppert Frischluft

von Marcel Kühler von Marcel Kühler
Unser Fazit

Individualisten werden ihre helle Freude am überarbeiteten Mini mit seinen erweiterten Optionen haben. Das Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe ist ein echter Fortschritt und bereitet auch sportlich ambitionierten Fahrern jede Menge Fahrspaß.
 

Tags:
kamagra 100mg

www.niko-centre.kiev.ua/model/l200/

там profvest.com
Copyright 2018 24fr.info. All rights reserved.