Alle Tests zum BMW Z4

Neuer BMW Z4 (2018): Erste Testfahrt (Update!) Z4 zwischen Racer und Alltagsheld

von Caspar Winkelmann 09.11.2018

Der neue BMW Z4 (2018) erweist sich bei der ersten Testfahrt an der portugiesischen Küste als Kurvenräuber und Alltagsheld zugleich. Damit macht er Vorfreude auf den ersten Vergleichstest!

Erste Testfahrt im neuen BMW Z4 (2018), der spürbar eine Schippe drauf packt. Ein Glück also, dass diese portugiesische Küstenstraße so verwinkelt ist und eine Kurve die nächste Kurve jagt. Scharf anbremsen, Ideallinie anpeilen und am Ausgang mit etwas Schlupf an der Hinterachse voll durchladen. Der doch eher etwas weichgespülte Vorgänger? Ist schnell vergessen. Das muss aber auch so sein, denn der erklärte Gegner kommt schließlich aus Zuffenhausen, hört auf den Namen Porsche 718 Boxster und gilt als Performance-Benchmark im Roadster-Segment. Pause von der Kurvenhatz. Zeit, sich den neuen BMW Z4 (2018) genauer anzuschauen. Mehr zum Thema: Das BMW 8er Cabrio

Neuheiten BMW Z4 (2018)
BMW Z4 (2018): Motor & Ausstattung  

Neuer Z4 startet im März 2019

BMW Z4 im Video:

 
 

Erste Testfahrt des neuen BMW Z4 (2018)

Die Designsprache des neuen BMW Z4 (2018) ist komplett verändert, die Verwandtschaft zum 8er oder zum 3er etwa an den Rückleuchten klar zu erkennen. Gegenüber dem Vorgängermodell streckt sich der Roadster um sechs Zentimeter auf gut 4,30 Meter, während der Radstand mit 2,47 Metern etwas kürzer ausfällt. Die Folge: deutliche Karosserieüberhänge an Front und Heck. Im Interieur demonstriert der neue BMW Z4 (2018) den neuen BMW-Schick mit wertigen Materialien, digitalen Instrumenten und grunderneuertem iDrive-Multimedia- und Bediensystem. Obwohl die Fahrdynamik oberste Priorität genoss, ist der Roadster kein Racer. Zumindest optional lässt er sich mit den modernsten Assistenzsystemen aus- und aufrüsten. Dazu gehören: Spurverlassens- und Spurwechselwarnung, City-Notbremsfunktion, Querverkehrserkennung, Abstandsregeltempomat, Einparkassistent und Head-up- Display. Zudem gibt es gegen Aufpreis eine lückenlose Multimedia-Ausstattung mit zahlreichen Online-Funktionen. Mehr zum Thema: Der neue BMW 3er

Neuheiten BMW Z4 Coupé
BMW Z4 Coupé: Illustration (Update!)  

Z4-Nachfolger für den Turnschuh?

 

Neuer  Z4 (2018) ist Sportler & Alltagsgefährte

Was die erste Testfahrt aber auch zeigt: Der neue BMW Z4 (2018) eignet sich bestens als Alltagsgefährte. Trotz sportiver 19-Zoll-Mischbereifung meistert der M40i mit adaptiven Dämpfern selbst grobe Fahrbahnschäden souverän. Die gute Dämmung des vollelektrischen Stoffverdecks sorgt bei höherem Autobahntempo für einen angenehm niedrigen Geräuschpegel im Innenraum. Der 340 PS starke 3,0-Liter-Reihensechszylinder mit Turboaufladung besticht mit seiner spontanen Gasannahme, einem kraftvollen Punch aus dem Drehzahlkeller und seinem akustisch zwar präsenten, aber niemals übertriebenen Klang. Die Achtstufen-Automatik wechselt je nach Anforderung blitzschnell oder butterweich die Übersetzung. Die perfekt ausbalancierte Gewichtsverteilung, der Hinterradantrieb mit Sperrdifferenzial sowie die bissige Bremsanlage verhelfen dem neuen BMW Z4 außerdem zu einem leichtfüßigen Handling. Mehr zum Thema: Das BMW 8er Coupé

Neuheiten BMW M8 Cabrio (2019)
BMW M8 Cabrio (2019): Neue Fotos (Update!)  

M8 Cabrio erneut erwischt

von Caspar Winkelmann von Caspar Winkelmann
Unser Fazit

Der BMW Z4 M40i ist lässiger Roadster und rassiger Sportler in einem. Die Vorfreude auf ein Duell mit dem Porsche 718 Boxster S ist groß. Ebenso gespannt sind wir aber auch auf die deutlich günstigere Einstiegsversion mit Vierzylinder-Turbobenziner.

Tags:
www.teplostar.kiev.ua

kls-agency.com.ua/

также читайте fiat.niko.ua
Copyright 2018 24fr.info. All rights reserved.