Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Coupé: Testfahrt Cayenne Turbo S E-Hybrid Coupé ist die Endstufe

von Martin Urbanke 14.08.2019

Mit dem neuen Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Coupé (2019) krönen die Zuffenhausener ihre große SUV-Baureihe mit einem 680 PS starken Plug-in-Hybriden. Erste Testfahrt!

Schub, Schub und immer noch Schub. Bei unserer ersten Testfahrt verfügt das neue Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Coupé (2019) dank der kombinierten Power seines Vierliter-Biturbo-V8 sowie eines 136 PS starken E-Motors über scheinbar endlose Kraftreserven. Zusammen entfesseln die zwei Maschinen 680 PS und setzen 900 Newtonmeter maximales Drehmoment frei – und zwar schon ab 1500 Umdrehungen. Da fällt das Zusatzgewicht des Hybrid-Pakets von etwa 130 Kilogramm nicht wirklich auf. Zumindest nicht auf der Autobahn. Tempo 250, Gas – und es geht nach vorn. So unvernünftig das einerseits sein mag, so faszinierend ist es auf der anderen Seite. Doch obwohl das neue Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Coupé (2019) als Oberhaupt der Cayenne-Familie fungiert, kann er auch ganz sanft und schnürt bei Bedarf rein elektrisch mit bis zu 135 km/h dahin. Die Energie des Lithium-Ionen-Akkus reicht mit 14,1 kWh Kapazität theoretisch für bis zu 40 Kilometer emissionsfreie Reise, in der Praxis ist allerdings nach etwa 30 Kilometern Schluss. Auch die laut EU-Norm ausgewiesenen Verbrauchswerte von 3,7 bis 3,9 Liter je 100 km sind im realen Geschehen kaum zu erzielen. Am Ende unserer gut 200 Kilometer langen Probefahrt zeigte der Bordcomputer 10,6 Liter – und einen leeren Akku. Mehr zum Thema: Das Cayenne E-Hybrid im Test

Neuheiten Porsche Cayenne Coupé (2019)
Porsche Cayenne Coupé (2019): Motor & Ausstattung Der Cayenne wird zum Coupé

Porsche Cayenne Coupé (2019) im Video:

 
 

Erste Testfahrt im neuen Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Coupé (2019)

Doch Sparrekorde aufzustellen, ist sicherlich nicht die Domäne des neuen Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Coupé (2019). Und auch wenn die Fahrwerkstechnik bereits serienmäßig fast alles aufbietet, was Preisliste und Technik-Baukasten hergeben, so sind auch keine Bestzeiten auf der Rundstrecke zu erwarten. Vermutlich ist der Turbo ohne die Hybrid-Technik dort ähnlich flink unterwegs. Was nicht heißt, dass der Neue ein träges Auto wäre. Im Gegenteil. Besonders in Kombination mit den optional verfügbaren 22-Zoll-Gummis und der agilitätsfördernden Allradlenkung wuselt der neue Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Coupé (2019) ebenso schnell wie sicher um die Ecken. Dank der um 18 Millimeter verbreiterten Spurweite an der Hinterachse baut das Coupé sogar noch etwas mehr Grip auf als der "normale" Cayenne, der als Turbo S E-Hybrid für 172.604 Euro angeboten wird. Das Infotainment-System zeigt im Navi geeignete Ladesäulen an und verfügt zum aktuellen Modelljahr – das gilt für alle Cayenne – über neue USB-Anschlüsse (Typ C), induktive Ladeschale fürs Handy (QI-Standard) sowie Wireless-Car Play.

Fahrbericht Porsche Cayenne Coupé (2019)
Neues Porsche Cayenne Coupé (2019): Erste Testfahrt Das Cayenne Coupé überzeugt

von Martin Urbanke von Martin Urbanke
Unser Fazit

Porsche toppt seine Cayenne-Baureihe mit einem sehr überzeugenden Plug-in-Hybrid-Antrieb. Das neue Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Coupé (2019) strotzt vor Kraft, lässt sich aber auch lokal emissionsfrei betreiben und fordert im Alltag keine Kompromisse. Nur der Stauraum fällt etwas kleiner aus als gewohnt.

Tags:
NEWSLETTER
Melden Sie sich hier an!
Beliebte Globale Globale Globale Globale Globale Globale Globale Marken

AUTO ZEITUNG 19/2019AUTO ZEITUNGAUTO ZEITUNG 19/2019

6 Hefte testen und 35% sparen ›

Copyright 2019 24fr.info. All rights reserved.