Hilfe: Autofinanzierung Leasing & Co.

15.07.2010

Leasing lockt mit günstigen Raten, allerdings zahlt man nur für die Abnutzung und nicht für den Erwerb des Fahrzeugs.

Leasing-Raten sind in der Regel niedriger als die monatliche Abzahlung eines Ratenkredits. Aber Vorsicht, hier darf man sich nicht täuschen lassen. Beim Ratenkredit zahlt man sein Eigentum ab. Beim Leasing wird nur für die Abnutzung gezahlt, nicht für den Erwerb des Fahrzeugs. In die Gesamtrechnung ist einzukalkulieren, ob und zu welchen Konditionen (Restzahlung) der Wagen nach der Leasingzeit übernommen werden kann. Nur dann kann man das Leasing mit einem Ratenkredit vergleichen.

Hilfreich sind für diese Kalkulation auch spezielle Vergleichsrechner im Internet (zum Beispiel bei "Geldsparen ... und intelligent ausgeben" oder bei Forium), mit denen man die Konditionen von Barkauf, Ratenkrediten und Leasing miteinander vergleichen kann. Die Übernahme gegen Restzahlung beim Leasing ähnelt dem Drei-Wege-Kredit mit Schlussratenfinanzierung, der sich wachsender Beliebtheit erfreut.

Für das Leasing über die Autobank des Herstellers kann der Händler, der den Leasingvertrag vermittelt, häufig spezielle Preisnachlässe und Rabatte geben. Hersteller-unabhängige Leasinggesellschaften bieten für stark nachgefragte Modelle attraktive Sonderkonditionen an.

Eine Vertragsgestaltung auf Kilometerbasis ist günstiger für den Kunden als auf Restwertbasis, da hier das Risiko des nach Vertragsende erzielbaren Preises beim Kunden liegt. Die Kilometerleistung sollte allerdings realistisch kalkuliert werden, sonst droht nach günstigen monatlichen Raten bei Vertragsende eine zusätzliche Nachzahlung. Probleme könnte es aber auch geben, wenn das Fahrzeug übermäßig abgenutzt bzw. ramponiert ist.

Für die Rücknahme eines geleasten Fahrzeugs gilt, dass es lediglich normale, dem Alter angemessene Gebrauchsspuren haben darf. Für alles, was darüber hinaus geht, haftet der Kunde. In diesem Punkt werden oft Gutachter bemüht, die Rechtsprechung ist aber eher verbraucherfreundlich. Für den Privatkunden kann sich das Leasing lohnen, wenn der Kauf mit einem ordentlichen Rabatt und einer festen Restzahlung bei Ablauf des Kilometerbasis-Leasings verbunden ist - oder, wenn man ohnehin alle drei bis vier Jahre das neueste Modell haben will.

Alternativ kommt hier aber auch der Drei-Wege-Kredit in Frage. Für den gewerblichen Autokäufer - also auch für Selbstständige und Freiberufler - gilt beim Leasing wie bei allen anderen Finanzierungsformen: von den Leasingraten ist ein Privatanteil (Eigenverbrauch) abzuziehen, wenn die Privatnutzung über Fahrtenbuch berechnet wird. Sie können nicht - wie gerne behauptet wird - zu 100 Prozent als Betriebsausgabe geltend gemacht werden, wenn der Wagen auch privat genutzt wird.

Tags:
аккумулятор для фольксваген

read more steroid-pharm.com
Copyright 2017 24fr.info. All rights reserved.