Alle Infos zum VW Passat

VW Passat GTE Facelift (2019): Hybrid-Motor Das kostet der Hybrid-Passat

von Max Sonnenburg 26.08.2019

Mit dem VW Passat GTE Facelift (2019) überarbeitet Volkswagen auch das Derivat mit Plug-in-Hybrid-Motor. Das ist die Reichweite des Passats mit Stecker!

Neben den Passat B8 Facelift debütiert auch das VW Passat GTE Facelift (2019) und profitiert von der Modellpflege durch eine gesteigerte Reichweite. Der Plug-in-Hybrid-Antrieb, der einen 156 PS starken TSI-Motor und einem 115 PS E-Motor kombiniert, leistet unverändert 160 kW (218 PS). Dafür ist die Kapazität des Akkus, der platzsparend im Fahrzeugboden untergebracht ist, im Vergleich zum Vorgänger um 31 Prozent auf nunmehr 13 Kilowattstunden gestiegen. Die rein elektrische Reichweite soll nach WLTP-Zyklus knapp 56 Kilometer, der Verbrauch 1,8 Liter im Durchschnitt betragen. Mittels Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe wird die Kraft des Hybrid-Motors an die Vorderräder abgegeben. 7,4 Sekunden soll der Sprint auf Tempo 100 dauern, bei 225 km/h ist Schluss. Die Energie des Hybridsystems wird mit Hilfe drei verschiedener Fahrmodi reguliert: Im sogenannten "E-Mode" fährt der Hybrid-Passat bis maximal 130 km/h rein elektrisch. Ab Tempo 140 schaltet sich der TSI-Motor dazu und das System wechselt automatisch in den "Hybridmodus". Sportiv geht es im GTE-Modus zu, in dem Verbrenner- und Elektromotor beim sogenannten "Boosten" zusammenarbeiten und maximale 400 Newtonmeter Drehmoment freisetzen. Ein optimiertes Ansprechverhalten von Gaspedal, Getriebe und Lenkung, sowie eine straffere Fahrwerksabstimmung machen das VW Passat GTE Facelift (2019), der bereits die ab 2021 gültige Abgasnorm Euro 6d erfüllt, besonders agil. Mehr zum Thema: Das ist der Passat B8

Neuheiten VW Passat B8 Variant Facelift (2019)
VW Passat B8 Variant Facelift (2019): Motor Das kostet der Passat Variant

Der VW Passat (2019) im Video:

 
 

VW Passat GTE Facelift (2019) mit Hybrid-Motor & 56 Kilometern Reichweite

Für die maximale Reichweite wird die Hochvoltbatterie des VW Passat GTE Facelift (2019) während der Fahrt durch den TSI-Motor geladen. Ein weiterer Teil der Energie wird durch die sogenannte Rekuperation beim Bremsen zurückgewonnene. Darüber hinaus kann der PHEV klassisch an der Steckdose geladen werden. Über das serienmäßige Ladekabel und einen klassischen 230 Volt-Stecker dauert der vollständige Ladevorgang knapp fünfeinhalb Stunden. An einer 360 Volt Wallbox soll die Ladezeit circa viereinhalb Stunden betragen. Optisch unterscheidet sich das VW Passat GTE Facelift (2019) nur in Details von seinem "zivilen“ Bruder. Das auffälligste Erkennungsmerkmal sind die C-förmigen LED-Tagfahrlichter, die in den Stoßfänger integriert sind und auf die Hybrid-Derivate aus Wolfsburg hinweisen. Zusätzliche deuten GTE-Schriftzüge auf die Hybrid-Eigenschaften des Passats hin. Blaue Bremssätteln, die optional erhältlich sind, verleihen dem Plug-in-Hybriden einen individuellen Auftritt. Die Preise für das VW Passat GTE Facelift (2019) beginnen für die Limousine bei 44.795 Euro und für den Variant bei 45.810 Euro.

Neuheiten VW Passat (2019) USA
VW Passat (2019) USA: Motor & Ausstattung VW zeigt neuen US-Passat

Tags:
NEWSLETTER
Melden Sie sich hier an!
Beliebte Globale Globale Globale Globale Globale Globale Globale Marken

6 Hefte testen und 35% sparen ›
Copyright 2019 24fr.info. All rights reserved.