VW Tarok: Genfer Autosalon 2019 VW bringt Kompakt-Pickup nach Genf

von Max Sonnenburg 24.01.2019

Mit dem VW Tarok auf MQB-Basis planen die Wolfsburger eine Erweiterung der Palette an Lasteseln unterhalb des Amarok. Europa-Premiere feiert der Pickup auf dem Genfer Autosalon 2019, angetrieben wird er von einem Benzin- oder Dieselmotor!

Die ersten Informationen zum VW Tarok auf MQB-Plattform, der auf dem Genfer Autosalon 2019 debütiert, sind noch begrenzt. Fest steht, dass sich der noch als Studie gezeigte Pickup die technische Basis mit dem VW Tiguan teilt und eine multivariable Ladefläche bietet, die sich durch eine klappbare Rückwand bis in die Doppelkabine verlängern lässt. Um von der Variabilität profitieren zu können, beträgt die Zuladung des circa 1000 Kilogramm. Das Design des VW Tarok kommt entsprechend modisch-robust daher. Ein breites Leuchtband prägt das hohe Heck, große Radhäuser nehmen Räder mit grobstolligen Reifen auf. Ansonsten wirkt die Linienführung geradlinig und wie ein Mix aus Tiguan- und Amarok-Elementen. Eine Dachreling sitzt auf einem farblich abgesetzten Bügel, der die Doppelkabine optisch von der Ladefläche trennt und optisch an den Targa-Bügel aus dem Hause Porsche erinnert. Mehr zum Thema: Genfer Autosalon 2019

Messe Genfer Autosalon 2019
Genfer Autosalon 2019: Alle neuen Autos! Diese Autos feiern in Genf Premiere

Das VW-Lichtdesign der Zukunft im Video:

 
 

VW Tarok auf dem Genfer Autosalon 2019

Die digitale Vernetzung schien ganz oben auf der Agenda der Entwickler des VW Tarok zu stehen: Die Wolfsburger sehen das bevorzugte Revier des Pickup tatsächlich im urbanen Umfeld. Schalter und Knöpfe sind dementsprecehnd auf eine Minimum reduziert. Die wichtigsten Fahrzeugfunktionen werden über den zentralen Display bedient. Der Tacho ist digital ausgeführt und wird von einem in Wagenfarben abgesetzen Armaturenbrett getragen. Motorisiert ist der VW Tarok mit einem 150 PS starken 1,4-Liter-Vierzylinder-Benziner. Alternativ soll der Pickup aber auch als Selbstzünder mit 2,0-Liter-Turbodiesel und ebenfalls 150 PS erhältlich sein. Eine Sechsgang-Automatik übertragt die Kraft permanent an alle vier Räder. Mehr zum Thema: Das ist der VW Tiguan Offroad

Neuheiten VW Amarok Aventura Exclusive (2017)
VW Amarok Aventura (2018): Preis & Motor Das kostet der Top-Amarok

Tags:
Copyright 2019 24fr.info. All rights reserved.